AKKIS | Ätherische Öle | Duftöle | Kaltvernebler | Raumbeduftung | Zirl b. Innsbruck Tirol
Menü

AKKIS | Ätherische Öle | Duftöle | Kaltvernebler | Raumbeduftung | Zirl b. Innsbruck Tirol

am Weingarten 9 a 6170 Zirl

Termine nach Vereinbarung - komme ins Haus!

Auf Anfrage bieten wir auch individuelle "Wellnes@home" Kleinveranstaltungen für 8-15 Personen an. Kontaktieren Sie uns!

AKKIS konkrete Anwendungsbeispiele – Öle für jeden Tag
Machen Sie ätherische Öle zu einem Teil Ihres Lebens – Tag für Tag!

Sie sollten AKKIS ätherische Öle mit therapeutischer Wirkung immer im Haus haben – für Sie und Ihre Familie!
Am Anfang konzentrieren Sie sich am Besten auf einige der beliebtesten Öle und Ölmischungen für zahlreiche Anwendungen und mit einer Vielzahl von Vorteilen. Probieren Sie die Öle einfach in den folgenden Alltagssituationen aus:

Direktes Auftragen*
• Hochwertige ätherische Öle können direkt auf den Nacken, die Schläfen, hintern den Ohren, über wichtigen Organen sowie an den Reflexzonen der Hände und speziell der Füße aufgetragen werden. Eventuell müssen die Öle dafür mit pflanzlichen Ölen (zB Olivenöl oder Weizenkeimöl) verdünnt werden. Lavendel, Pfefferminze oder Eukalyptus können punktuell auch als Schmerzöle verwendet werden.
• Ätherische Öle können vor, während und nach therapeutischen Massagen angewendet werden (PanAway als Unterstützung bei Schmerzen).
• Dank ihrer natürlichen, erdverbundenen und manchmal exotischen Aromen können ätherische Öle auch als Parfum getragen werden (Joy, Lady Sclareol oder Sara).
Achtung: Nicht alle ätherischen Öle eignen sich für die Anwendung auf der Haut! Vergewissern Sie sich vorher über die Eignung des jeweiligen ätherischen Öls. Bei Hautreizungen sollten Sie sofort ein reines Pflanzenöl zur Verdünnung auf der betroffenen Hautstelle auftragen!

Zur Luft- und Raumerfrischung
Ätherische Öle können die Luft von unangenehmen Gerüchen und unerwünschten Bakterien befreien. Versprühen Sie Öle mit reinigender Wirkung wie zB Zitrone oder Purification im Zimmer. Mit Thieves hingegen beugen Sie in Grippezeiten einer Ansteckung vor und können außerdem Moder gezielt bekämpfen. Geben Sie diese Öle oder auch Pfefferminze in einen Raumlufterfrischer (Diffusor, Vernebler) oder tröpfeln Sie ein wenig davon auf Baumwoll- oder Wattebällchen und stecken sie diese in die Belüftungsschlitze Ihrer Wohnung bzw. Klimaanlage.

Von der vielfach immer noch beobachteten Methode, ätherische Öle in einer kerzenbetriebenen Duftlampe zu verdunsten, können wir nur dringend abraten. Hochwertige Öle werden aufgrund der großen Hitze des eingefüllten Wassers teilweise zerstört, sodass vor allem die physische und psychische Wirkung größtenteils verlorengehen. Bei minderwertigen, synthetischen Ölen kann es zu einem chemischen „Cracken“, also Aufbrechen von Molekülstrukturen kommen, wobei mitunter gefährliche toxische Dämpfe entstehen. Auch hinterlassen „minderwertige“ Öle hässliche, übelriechende Krusten auf der Schalenoberfläche. Luftbefeuchter eignen sich in den seltensten Fällen für die Vernebelung von reinen ätherischen Ölen, hier achten Sie bitte unbedingt auf die Herstellerangaben.

AKKIS Aroma- und Dufttherapie
• Inhalieren Sie das Öl direkt aus der Flasche oder geben Sie einige Tropfen in die Handflächen, verreiben diese und inhalieren Sie den Duft über die Handflächen (Achtung auf die Schleinmhäute!!).
• Versprühen oder vernebeln Sie das Öl in mikroskopisch feinen Tröpfchen in der Luft. Am besten verwenden Sie dazu moderne Kaltvernebler-Geräte mit Ultraschall-Technik (Diffusor).
• Geben Sie ein mit ätherischem Öl benetztes Tuch vor den Dampfaustritt eines Luftbefeuchters (ähnlich mit kl. Wattebausch vor Auslassöffnung der Klimaanlage) .
• Geben Sie ein paar Tropfen Öl in heißes Wasser, legen Sie ein Handtuch über Ihren Kopf und den Topf (oder die Schüssel) mit Wasser und atmen Sie die aufsteigenden Dämpfe tief und langsam ein.
Stellen Sie je nach persönlichem Empfinden auch mehrere Vernebler in Ihrer Wohnung oder im Büro auf. Versprühen Sie damit ätherische Öle zum Abbau von Stress, bei Atembeschwerden, für einen verbesserten Energiehaushalt, zur Stimmungsaufhellung oder für emotionale Stärkung. Geben Sie ein paar Tropfen Pfefferminzöl oder PanAway ins Badewasser, um Muskelverspannungen zu lösen und Körper wie Geist zu beruhigen. Reichern Sie Ihr Urlaubs- oder Babybad mit dem zarten Duft von Lavendel, Mandarine, Zitronengras oder Geranien an. Zur Weihnachtszeit können Sie Tannenzapfen oder Zimt mit einer ätherischen Ölmischung wie z.B. Christmas Spirit beträufeln und schon zieht ein weihnachtlicher Duft durch Ihr Zimmer. Valor oder White Angelica stärken das Selbstvertrauen und verleihen eine positive Lebenseinstellung.

Reinigung
Geben Sie ein paar Tropfen Zitrone, Thieves oder Purification in den Geschirrspüler, in die Waschmaschine, ins Putzwasser oder in eine Sprühflasche. Das wirkt nicht nur antibakteriell, sondern riecht auch wunderbar frisch! Dieser Reiniger kann auf unzähligen verschiedenen Oberflächen angewendet werden, unter anderem auf Fliesen, Resopal, Wandflächen, Linoleum und selbst auf Teppichböden.**

Erste Hilfe
Geben sie die Ölmischung PanAway auf überanstrengte Muskeln und massieren Sie das Öl ein. Sie können ein feuchtes, warmes Handtuch darüber breiten. Wenn Sie Purification auf Ihre nackte Haut reiben, können Sie Insektenstichen vorbeugen. Lavendelöl lindert leichte Verbrennungen und Hautirritationen. Ein paar Tropfen R.C. auf die Brust getröpfelt verschaffen Linderung bei Atembeschwerden. Geben Sie römische Kamille an Heilsalben und lindern Sie damit kleinere Verletzungen, Schnitte und Kratzer. Bei leichten Magenbeschwerden hilft es, wenn man Di-Gize sanft auf den Bauch massiert. Schluckt man zwei bis drei Tropfen Baldrian in einer Kapsel (bitte nicht pur einnehmen - siehe dazu die Sicherheitshinweise), findet man leichter einen ruhigen Schlaf.

Haustiere
Reiben Sie zum Beruhigen ein paar Tropfen Peace & Calming oder Lavendelöl hinter die Ohren aufgedrehter Haustiere. Strohblume (Helichrysum) und römische Kamille verschaffen Linderung bei kleineren Beschwerden und Wunden.


*Bevor Sie ätherische Öle zum direkten Auftragen verwenden, sollten Sie einen Tropfen in die Armbeuge geben, um allfälligen allergischen Reaktionen vorzubeugen. Erst wenn nach 2-3 Stunden nach dem Test keinerlei Rötungen zu sehen sind oder Juckreiz zu verspüren ist, kann das Öl auch an anderen Stellen verwendet werden. Ansonsten ist unbedingt eine Verdünnung mit einem natürlichen, pflanzlichen Öl (zB YL V6 oder Olivenöl) vorzunehmen.
**Vor der Reinigung von Polstermöbeln, Textilien oder Teppichböden sollten Sie an einer unauffälligen Stelle unbedingt einen Fleckentest durchführen. Falls es wider Erwarten zu Fleckenbildungen oder Hautreizungen kommt, brechen Sie den Test sofort ab.